Scotland 2017

Tuesday, 24 February 2015

TONIGHT


WHAT'S ON @ ST SEPULCHRE'S
24 FEB 8:00PM - THE SWAN ORCHESTRA: SPRING CONCERT

Tchaikovsky: Violin Concerto

Mendelssohn: Symphony 3 (Scottish)

Conductor: Otis Enokido-Lineham

Soloist: Filip Cwizewicz

Horn: Frederike Schroeder-Rossell


Ticket Prices £6/£4 concessions. Available on the Door

Wednesday, 11 February 2015

salben und tinkturen

a little discovery today on my way through guy's campus and yet another board meeting, so my delight when i found this. incognito!!!

Sunday, 8 February 2015

ach was muss man oft ...

...von boesen 
kindern hoeren oder lesen. 
wie zum beispiel diesen knaben, 
nick und konsti sind die namen.

mutter danne froh gemut

im bertoia sessel ruht
froh ihr sinn
im herzen rein


dort stehn ihre kinderlein.



aber nick und kok, die raben

wolln es mit der ruh' nicht haben
was faellt denn uns beiden ein
was so richtig fies gemein?


lass uns beide ueberlegen
wie die mutter aufzuregen
na, das ist doch spielerei
ruft der kleine nikolai

wenn die mama eines hasst,  
ist, wenn mich der wrumms erfasst 
augen schief und zunge raus 
hach, das macht ihr den garaus 





mama kriegt ganz fix die krise

wenn ich dir gemein und fiese

heftig in die nase zwacke

und noch deine grapschen packe
ruft der liebe konstatin
und fast ist der niki hin!


aus ist's mit dem ruhigen leben

mama wird sich gleich erheben

und mit donnerstimme schrein

lasst das beide sofort sein!
doch bevor der ernst beginnt

kocki sich noch schnell besinnt

liebste ma so sei doch happy

koenn wir jetzt an unseren laeppy?

dieses war der erste streich
doch der zweite folgt sogleich...



no snow this year!



no snow this year even though rike tried hard to look fluffy in her xmas pic, but after a very light dusting last week that did not even stay on the ground for seconds we all gave up on it. one more reason to look decidedly springy, as our darling does in her most recent facebook photo... 

Tuesday, 3 February 2015

oh the good old days...

a very young deac talking to the very cool and slightly older joe hembus, whom i sadly never met but totally admire for his work on german cinema, and for the title of all titles, „der deutsche film kann gar nicht besser sein“ (1961).